Recycling

ALPLA verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Recycling. Mit eigenen Recyclingwerken tragen wir dazu bei, dass Kunststoffe im Wertstoffkreislauf bleiben. Zudem sind wir ein kompetenter Partner bei der Verarbeitung recycelter Kunststoffe zu neuen, hochwertigen Verpackungen.

„DIE NATUR LIEFERT DAS BESTE VORBILD FÜR EINE MODERNE KREISLAUFWIRTSCHAFT. UNSER ZIEL IST ES, DASS VERWENDETE VERPACKUNGEN AUS KUNSTSTOFF GESAMMELT, RECYCELT UND IN DEN PRODUKTIONSPROZESS ZURÜCKGEFÜHRT WERDEN.“

Eigene Recyclingwerke

ALPLA betreibt eigene Recyclingwerke: PET Recycling Team mit zwei Standorten in Österreich und Polen, und im Rahmen von Joint Ventures in Mexiko und Deutschland. Die Jahreskapazität der Betriebe liegt bei rund 60.000 Tonnen lebensmitteltauglichem rPET. Mittlerweile ist die Technologie so ausgereift, dass am Standort Wöllersdorf (Österreich) bei der Produktion von rPET nur ein Zehntel der Treibhausgasemissionen anfällt wie bei Virgin-Material. Recycling hat also enormes Potenzial und kann wesentlich dazu beitragen, die globalen Klimaziele zu erreichen.

ALPLA Recycling

ALPLA glaubt an Recycling, weil…

  • es ideologisch richtig ist.
  • rPET von PRT Wöllersdorf 90 Prozent der CO2-Emissionen im Vergleich zu Virgin-Material einspart.
  • wir unsere Kunden in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen.
  • es Wirtschaft und Gesetzgebung immer nachdrücklicher fordern.
  • das Kaufverhalten der Endkonsumenten es verlangt.
  • es für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft unerlässlich ist.

Case Studies

Werner & Mertz

Werner & Mertz, Flaschen aus recycelten Kunststoffen für Reinigungsmittel

Seit mehr als zwanzig Jahren ist das auf Reinigungs- und Pflegemittel spezialisierte Familienunternehmen Werner & Mertz Kunde von ALPLA. Werner & Mertz setzte auch bei der Recyclat-Initiative auf unser Know-how bei der Herstellung von recycelten Kunststoffen und deren Verarbeitung zu neuen Flaschen. Das Ergebnis sind nachhaltige Verpackungslösungen, die mittlerweile zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten haben.

Arla

Arla Foods UK, ultraleichte Milchflasche

Ursprünglich entwickelte ALPLA die „Eco-Bottle“ für Arla Foods UK. Diese HDPE-Flasche ist besonders leicht und spart über alle Gebindegrößen hinweg rund 20 Prozent Material. Der Recyclinganteil liegt bei bis zu 40 Prozent. Mittlerweile setzen auch andere Molkereibetriebe auf die Eco-Bottle. In kostensensiblen Märkten ist sie eine gute und nachhaltige Alternative zu Pouches.

(Produkt: Ultraleichte Milchflaschen aus HDPE, mit bis zu 40 Prozent Recyclat-Anteil)

Fructal – Closed Loop – Flasche zu Flasche

Der slowenische Getränkehersteller Fructal implementierte mit unserer Unterstützung einen geschlossenen Kreislauf: Gebrauchte PET-Flaschen werden gesammelt, von PET Recycling Team zu Regranulat verarbeitet, das ALPLA zur Produktion neuer Getränkeflaschen verwendet. Der Recyclinganteil der Flaschen liegt bei 50 Prozent.

(Produkt: PET-Getränkeflaschen, 50 Prozent rPET aus gebrauchten Fructal-Flaschen)